Papier aus Bhutan

Die Papierherstellung ist ein wichtiger Bestandteil der bhutanischen Tradition und Kultur. In früheren Zeiten fand sie in Heimarbeit statt, heutzutage hat Bhutan eine kleine Fabrik, in der das Papier nach der überlieferten Methode hergestellt wird. 

Die wichtigsten Grundstoffe für die Papierherstellung sind die Bäste des Daphne Papyri-Baums und des Edgeworthia-Strauchs. Beide wachsen im Himalaya auf großer Höhe.


Herstellung

Der Baumbast wird in Wasser eingeweicht, gekocht und gespült. Zuerst werden die Fasern nach Farbe und Feinheit sortiert, dann werden sie zu einem Brei zerrieben und mit Wasser und einem natürlichen Leim aus der Hibiskuswurzel vermischt. Dieser Papierbrei wird jetzt in einer dünnen Schicht auf ein Sieb aus Holz und Bambus gestrichen, das überflüssige Wasser wird herausgepresst. Das Papier ist jetzt fertig und wird zum Trocknen hingelegt.

Dieses Papier ist sehr widerstandsfähig und eignet sich für viele Anwendungen. Es ist 100% umweltfreundlich, die verwendeten Farbstoffe kommen alle aus der Natur.